Christian Brandt: Das Phänomen Pädophilie

Das Buch bietet eine definitorische Klärung des Begriffs der Pädophilie. Des Weiteren erhält der Leser schnell einen guten Einblick in die ganze Thematik.

Die psychologischen und sozialpolitischen Aspekte sind zwei Blickwinkel, die sich durch die gesamte Arbeit ziehen. Inhaltlich geht es, nach der definitorischen Klärung und einem Exkurs in die Antike, um die Entwicklung der Pädophilie in Deutschland. Im Anschluss werden die rechtlichen Aspekte in diesem Bereich dargestellt und erläutert. Schließlich werden unterschiedliche Erklärungsmodelle zur Entstehung von Pädosexualität abgehandelt und es wird die Frage erörtert, wie und ob ein Pädophiler erkannt werden kann. Ebenfalls findet der gesellschaftliche Umgang mit der Thematik und der aktuelle Diskurs besondere Berücksichtigung. Zudem wird der Selbstdarstellung von Pädosexuellen noch nachgegangen. Am Ende der Arbeit werden schließlich noch die Auswirkungen auf die Opfer und mögliche präventive Ansätze und Maßnahmen vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort ......................................................... 3
2. Inhaltsübersicht ............................................ 5
3. Einleitung...................................................... 7
4. Was ist Pädophilie? ...................................... 9
4.1. Definitionen................................................... 9
4.1.1. Lexika ........................................................... 9
4.2. Medizinische und psychologische
Definitionen................................................. 12
4.2.1.1. DSM IV ....................................................... 13
4.2.1.2. ICD 10 ........................................................ 15
4.2.1.3. Vergleich ICD-10 und DSM-IV.................... 16
4.3. Begriffsproblematik..................................... 17
5. Pädosexuellenbewegung in
Deutschland................................................ 19
5.1. Exkurs ins antike Griechenland .................. 20
6. Rechtliche Aspekte..................................... 23
7. Wie entsteht Pädosexualität? ..................... 31
7.1. Hirnforschung ............................................. 31
7.2. Psychoanalytischer Ansatz......................... 32
7.3. Ansatz der sozialen Lerntheorie ................. 33
7.4. Vier-Faktoren-Modell nach
Finkelhor..................................................... 34
7.5. Weitere Erklärungsmodelle......................... 35
8. Erkennungsmerkmale von
Pädosexuellen ............................................ 37
9. Umgang mit Pädosexualität in der
Gesellschaft................................................ 41
9.1. Sextourismus.............................................. 42
9.2. Kinderpornografie ....................................... 44
9.3. Aktuelles Beispiel anhand der
Katholischen Kirche Deutschland............... 48
10. Selbstdarstellung von
Pädogruppen .............................................. 53
11. Schädigung der Betroffenen....................... 59
11.1. Psychosomatische Symptome.................... 59
11.2. Psychotische Symptome ............................ 61
11.3. Soziale Folgeerscheinungen ...................... 62
11.4. Gesellschaftliche Auswirkungen................. 64
12. Präventionsarbeit........................................ 65
13. Schlussbemerkung ..................................... 69
14. Literaturverzeichnis .................................... 71
15. Anhang ....................................................... 79

pz

Zur Bücher-Übersichtsseite

Bücherbestellungen

Einige der vorgestellten Bücher sind nur antiquarisch erhältlich oder bei Ebay; in der Schweiz kann möglicherweise diese Buchhandlung helfen.

Möchten Sie mit jemandem reden?

Suchen Sie etwas Bestimmtes?