Pädophiles Blätterrauschen

 

 

 

ITP Arcados: Informationen zum Thema Pädophilie, Logo
   

 Beratung und Informationen zum Thema Pädophilie

   

ITP arcados

Beratungsstelle


Wissenschaft


Justiz


Medien


Presse

Impressum / Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Von den Grobschlächtigkeiten des Boulevards zu Feinfühligerem aus den Qualitätszeitungen:
Wie die Medien ein delikates Thema behandeln.

 Möchten Sie mit jemandem reden?
Suchen Sie etwas Bestimmtes?

 
Lesenswert
   
"Nähe ist ein Lebensmittel, kein Missbrauch" Die Reformpädagogik hat keine Doppelmoral zu rechtfertigen – ganz anders als der Klerus. Der Schriftsteller Adolf Muschg über den Leiter der Odenwaldschule und die Missbrauchsdebatte in Deutschland.
 
"Jetzt bloß keine Hexenjagd!" Der Schriftsteller Josef Haslinger erzählt von seiner Jugend mit pädophilen Priestern und erklärt, warum das Strafgesetzbuch allein nicht weiterhilft.
 
Christoph Ahlers: Eine Zweitmeinung In der Taz kommt Therapeut Christoph Ahlers zu Wort. Sylvia Tanner von der Beratungsstelle für Pädophilie kommentiert einige seiner Aussagen; im Sinne einer Zweitmeinung und als Anregung zum Nachdenken.
 
Wenn Kinder Sex haben Dein Kind, das sexuelle Wesen: Diesmal kein Buch von Oswald Kolle, sondern nackte Tatsachen aus den USA.
 
Zeig mal? Guck weg! Die Geschichte von "Zeig mal!" zeigt, wie sich die Gesellschaft auf den Weg zurück in die Verklemmung machte - Biografie eines Aufklärungs-Buchs.
 
Mein lieber Junge Eine Journalistin will sich ein eigenes Bild davon machen und hat sich mit einem Pädophilen getroffen.
 
Monster mit menschlichem Antlitz Viele Journalisten schreiben über Pädophile, ohne je einem begegnet zu sein, geschweige denn mit ihm geredet zu haben. Dea Birkett aber sprach mit einigen dieser "Untermenschen".
 
Überforderte Jugend Nachgedanken zum sexuellen Übergriff in Zürich-Seebach, von Allan Guggenbühl.
 
Wenn Sozialpädagoginnen Missbrauch wittern Der Kampf gegen den sexuellen Missbrauch hinterlässt manchmal nur Geschädigte. Ein prototypischer Fall aus Wien.
 
Artikel: Der nicht gelebte Sex Neon, Vera Schroeder. Marco fühlt sich zu Kindern hingezogen - mehr als im lieb ist. Sex mit Kindern verurteilt er strikt. Aber kann man seinem Umfeld offen gestehen, dass man pädophil ist? Artikelbesprechung von ITP.
 
Artikel: Es geschah am helllichten Tag Weltwoche, Peter Holenstein. Sachliche, vollständige und präzise Zusammentragung aller bekannten Fakten zum Fall eines Mordes an einem kleinen Mädchen der im Sommer 2007 die Schweiz wochenlang beschäftigte. Holenstein's Text besticht, im Unterschied zu anderen Beiträgen zu diesem Fall, durch das Fehlen reisserischer Spekulationen.
 
Artikel: Streicheleinheiten sind gestrichen. Weltwoche, Marianne Fehr. "Die Zahl der verurteilten Kinderschänder ist seit Jahren konstant, die Beschuldigungen wegen sexueller Übergriffe aber nehmen zu. Deshalb wagen Lehrer kaum noch, Schülern nahe zu kommen. Und selbst Väter schrecken davor zurück, die eigene Tochter zu trösten."
 
   
Halbwegs sachlich
   
"Pädophile werden gerne Pädagogen" Menschen mit pädophilen Neigungen kann man behandeln, aber nicht heilen, sagt der Sexualtherapeut Christoph Joseph Ahlers. Die meisten Täter aber seien gar nicht pädophil.
 
Frau und Islam: Ein Feminismus voller Hass Feministinnen, die antimuslimische Positionen vertreten, verknüpfen die Unterdrückung der Frau mit einer ganzen Kultur oder Religion. Eine koloniale Haltung, findet Birgit Rommelspacher.
 
Ein fünf Jahre altes Mädchen wird von zwei Buben missbraucht. Ein bizarrer Fall schockiert die Schweiz - alle rufen nach Sanktionen - Keiner interessiert sich für die Ursachen.
 
Sexueller Kindesmissbrauch als Waffe bei Sorgerechtstreitigkeiten? Ein Fall von fragwürdigem Vorgehen eines ehemaligen "Opfers". Beispiel für den Einsatz des "Missbrauchs" zur Durchsetzung egoistischer Motive.
 
Aus Angst vor pädophilen Lehrern soll Shakespeare umgeschrieben werden In Grossbritannien will man nun Theaterstücke umschreiben. Pädophile Lehrer könnten sich an Kusszsenen "aufgeilen".
 
Böse Onkels: Das Magazin DATUM beschreibt Pädophilie Ergänzungen und Hinweise zu einem Bericht im Magazin "Datum", d em neuen Magazin für den "anspruchsvollen Leser".
 
Sexueller Missbrauch oder Pädophilie Bild der Wisschenschaft. Wissenschaftsjournalist Jochen Paulus leistet in der Zeitschrift Bild der Wissenschaft wichtige Aufklärung über verbreitete Mythen im Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch. Dem Thema Pädophilie nähert er sich aber nur sehr zaghaft.
 
Artikel: Väter unter Generalverdacht - Beobachter, Daniel Benz und Dominique Strebel. Die Debatte um Kindsmissbrauch und Pädophilie hat Väter im Umgang mit ihren Kindern verunsichert. Wo kippt erlaubtes Kuscheln in illegitime körperliche Nähe?
 
Kindsmissbrauch Ein schrecklicher Verdacht Beobachter, Ueli Zindel und Urs von Tobel. So wichtig es ist, bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch von Kindern etwas zu unternehmen, so fatal kann das enden - für Beschuldigte ebenso wie für die Person, die ihre Vermutung äussert.
   
Boulevard zum Fische einwickeln
   
Kinder spielen Sex - Die Erwachsenen greifen erbarmungslos durch. Fünftklässler filmen sich mit ihren Handys beim Oralsex. Aus einem harmlosen Spass unter drei Knaben folgte eine Medienschlacht, ohne jede Rücksicht auf die drei Kinder.
 
Doktorspiele im Kindergarten Pädagogin berichtet über kindliche Sexualität und rät, Kinder bei nicht zu behindern. Rechtspopulisten sind empört.
 
Madeleine McCann Das mysteriöse Verschwinden eines drei Jahre alten Mädchens. Die Eltern setzen voll auf die Medien. Bei allem Mitgefühl und Verständnis eine äusserst gefährliche Strategie.
 
Präventiver Rufmord und Panikmache Eine Exklusiv-Story bei der BILD-Zeitung und die wahre Geschichte dahinter. Eine Dokumentation, wie gerade in Boulevardmedien mit dem Thema "Kindesmissbrauch" wissentlich und mit Kalkül ein Klima von Angst und Wut erzeugt wird.
 
Kommentar zur Berichterstattung um den Fall Natascha Kampusch Standard, Prof. Dr. Josef Christian Aigne. Eine bitterböse Abrechnung mit der Sensations-Berichterstattung rund um den Fall von Natascha Kampusch.
 
Artikel: Gefährliche Verlockungen dradio.de, Hajo Schumacher. Vom Verlust der journalistischen Distanz. Eine Abrechnung mit dem Skandaljournalismus rund um den Fall Maddie McCann.